Histamin-Intoleranz erkennen und mildern

Kopfschmerzen, Durchfall, Hautausschlag: Viele ganz unterschiedliche Beschwerden können auf eine Histamin-Intoleranz hindeuten. Die Diagnose ist meist schwierig. Vor allem Menschen, die bereits an einer Allergie leiden, macht der Reizstoff – zum Beispiel aufgenommen mit dem Essen – zu schaffen.Wie ist eine Histamininstoleranz überhaupt zu erkennen? Wie lassen sich die oft heftigen Beschwerden lindern oder gar ganz verhindern? Dr. med. Michael Radecki vom GanzGesund Zentrum in Köln ist selbst betroffen und gibt in diesem Video Tipps für Betroffene.

 

 

Begriffsvielfalt: Komplementärmedizin oder Integrative Medizin

Gibt es einen Unterschied oder sind beide Begriffe identisch?

Der Begriff „Integrative Medizin“ ist von allen Bemühungen, ergänzende naturheilkundliche Therapieverfahren zur Schulmedizin möglichst treffend zu beschreiben, die jüngste Namensgebung.

Ergänzende Therapieverfahren sind folgerichtig übersetzt komplementäre Verfahren. Diese werden in ein medizinisches Gesamtkonzept integriert. Diese ergänzende Medizin ist die Komplementärmedizin.

Die Berücksichtigung der Komplementärmedizin in ein ganzheitliches Therapiekonzept ist eine integrative Maßnahme. Komplementäre Therapieverfahren umfassen eine recht umfassende Liste diverser medizinischer Verfahren und beschreiben somit definitiv medizinische Behandlungsmethoden. Eine integrative Medizin mit diversen medizinischen Behandlungsmethoden gibt es definitiv nicht. „Integrativ“ beschreibt lediglich die Berücksichtigung der ergänzenden Behandlungsoptionen der Komplementärmedizin.

Komplementieren durch Integrieren bedeutet genau genommen eine tautologische Konstruktion deren Sinnhaftigkeit Fragen aufwirft.

Komplementärmedizin ist definitiv eine  ergänzende Medizin mit bestimmten medizinischen Methoden und Integrative Medizin beschreibt de facto lediglich das öffentliche Bekenntnis, die Komplementärmedizin in ganzheitliche Therapieüberlegungen mit einzubeziehen.

Ist nun „Integrative Medizin“ wirklich eine Medizin oder Medizinrichtung oder lediglich eine Namensänderung weil ein adoptiertes Kind einen neuen Namen braucht?

Integrative Medizin impliziert auch nicht wie die Naturheilverfahren eine fundierte Ausbildung sondern lediglich eine innere Öffnung und Berücksichtigung der Naturheilverfahren in eine Gesamtstrategie. Da es keine definierten und gelisteten Behandlungsmethoden einer integrativen Medizin gibt, sondern bestenfalls Komplementärmedizin betrieben wird, erhebt sich natürlich die Frage ob man von Integrativer Medizin reden sollte oder besser von komplementärmedizinischer Integration, denn es ist wirklich keine eigenständige Medizinrichtung.

Angesichts der momentanen Überflutung mit diesem Begriff, hielt ich eine differenzierte Betrachtung der Begriffe „ Komplementärmedizin“ und „Integrative Medizin“ für nötig.